29.01.2014

Schild, Rabe, Kronen


In Köln - oh Wunder! - Sonnenschein

Vor einer Woche:

Mittwoch, gleich halb zwölf. Sitze in einem Café im Prager Flughafen. Bin schon durch die Sicherheitskontrolle. Auch wenn ich in den letzten Jahren nur ein paar Mal geflogen bin, habe ich Routine darin entwickelt, meinen Gürtel auszuziehen, den Laptop, das Handy, den Kindle und die in einen Plastikbeutel verpackten Flüssigkeiten in eine der flachen Kisten zu legen und zu fragen, ob ich meine Wanderschuhe mit den Metallösen anbehalten kann.

Tschechien... am Montag Morgen nahm ich den Regional Express von Ehrenfeld zum Flughafen Köln. Den Boarding-Pass hatte ich ausgedruckt und ging direkt durch die Sicherheitskontrolle. Auf der anderen Seite ins WC, um meine Wasserflasche aufzufüllen. Ich füllte sie nur halb in dem Bewusstsein, dass ich in Prag Gelegenheit haben würde, mir etwas zum Essen und Trinken zu kaufen.

Kaum hatte ich zehn Minuten gewartet, konnten wir an Bord gehen, eine kleine Airbus-Maschine, kaum ein Drittel gefüllt.

Auf dem Gutshof wohnt ein echter Rabe

Die schmale Seite des Gutshofes in Rehlovice
So. Wenn ihr wissen möchtet, wie's weitergeht, könnt ihr auf meiner Webseite weiterlesen. Der Artikel war für das Blogformat etwas zu lang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen